Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

59757 Arnsberg: Kloster- und Museumsgarten Oelinghausen

Der Kloster- und Museumsgarten liegt zu Füßen der gotischen Klosterkirche in Oelinghausen. Es werden Heil- und Gewürzkräuter, Küchenpflanzen und Blumen der Klostergärten gezeigt. Viele der Gewächse stammen noch aus der Zeit vor 1800, es sind originale Zeugnisse des alten Gartens der Prämonstratenserinnen. Dazu gehören z. B. die Süßdolde, die Osterluzei, die Apfelrose, der Hopfen und die Stachelbeere. Darüber hinaus bietet der Garten eine große Zahl an Heilpflanzen aus dem Verzeichnis der Hildegard von Bingen. Wegen der Vielzahl an blühenden Pflanzen ist der Garten auch ein Paradies für nektarsuchende Insekten.

Geöffnet am

Sonntag, 9. Juni 2024, 11-18 Uhr
 

Service-Informationen

Anbindung per Bus und Bahn
-

Eintrittspreise
Der Eintritt in den Klostergarten ist frei.
Spenden werden für den Erhalt des Klostergartens eingesetzt.

Besondere Hinweise
-

Getränke-/ Essensangebot
Tee aus den Kräutern des Gartens (1,00 €)

Angebote für Kinder
-

Barrierefrei
ja

Sitzgelegenheiten
ja

Parkplätze
ja

WC vorhanden
ja

Größe des Gartens
ca. 750 m²

Zertifizierter Garten durch "Natur im Garten NRW e.V."
-

Ausgezeichneter Park durch das "Europäische Gartennetzwerk EGHN"
-

Facebook-Adresse
-

Instagram-Adresse
-

Anfahrt

Oelinghausen 2
59757 Arnsberg

Kontakt für Besucher:innen:

Kloster- und Museumsgarten Oelinghausen
Freundeskreis Oelinghausen e.V.
vorsitzender@freundeskreis-oelinghausen.de
www.freundeskreis-oelinghausen.de
Tel.: 02932 29159