check-circle Created with Sketch.
Schieder-Schwalenberg, Schlosspark Schieder
Schieder-Schwalenberg, Schlosspark Schieder
Schieder-Schwalenberg, Schlosspark Schieder
Schieder-Schwalenberg, Schlosspark Schieder
Schieder-Schwalenberg, Schlosspark Schieder
Schieder-Schwalenberg, Schlosspark Schieder

Ein Garten wie im Märchen: Der Schlosspark Schieder in Schieder-Schwalenberg

Um den Schlosspark Schieder in seiner ganzen Pracht zu entdecken, beginnen Sie am besten im Norden. Sie betreten das Anwesen hier durch ein barockes Gartentor und haben direkt einen herrlichen Blick auf das weit entfernt liegende Schloss. Auf einer langen Allee spazieren Sie nun auf den Park der Anlage zu. Die 260 Linden, die diesen Weg säumen, stehen hier schon genauso lange wie das Schloss selbst: Anfang des 18. Jahrhunderts ließ Rudolf Graf zur Lippe-Brake den eher schlichten Bau samt der Allee auf der Nordseite errichten, auf der Sie nun spazieren.

Besonderheiten:

  • Barockgarten (Südseite)
  • Englischer Landschaftsgarten (Nordseite)
  • Lindenallee

Teiche und weite Wiesen

Der englische Landschaftsgarten auf beiden Seiten der Allee wurde erst einige Zeit später, im 19. Jahrhundert, angelegt. Dazu erweiterte der damalige Besitzer Fürst Leopold II. den Park ab 1832 nach Norden und Osten hin. Sein Sohn Leopold III. setzte dieses Vorhaben fort und baute das Anwesen weiter aus, bis es seine heutige Größe von rund 19 Hektar erreicht hatte. Die neuen Parkbereiche wurden damals sehr großzügig angelegt: Zwischen Laub- und Nadelbäumen oder -sträuchern erstrecken sich weite Wiesenflächen, in die einige große Teiche eingelassen wurden. An den Ufern dieser Gewässer können Sie zwischendurch Pausen einlegen und die weitläufige Parkanlage auf dieser Seite des Schlosses genießen.

Schieder-Schwalenberg, Schlosspark Schieder

Gartenhäuser und eine Butter-Grotte

An einem der Teiche können Sie eine weitere Besonderheit des Parks entdecken: den sogenannten Butterborn, eine Quelle, die von grob behauenen Bruchsteinen umschlossen ist. In dieser künstlichen Grotte wurde Butter gekühlt, wenn die Fürsten den Sommer im Schloss Schieder verbrachten.
Wenn Sie unter einigen Nadelbäumen hindurch und an den Teichen vorbei weiterlaufen, gelangen Sie zu einigen historischen Garten- und Gewächshäusern. Die Fürstin Pauline zur Lippe ließ diese Gebäude im Jahr 1817 hier errichten, um darin Blumen, Obst und Gemüse zu pflanzen. Eines davon, das so genannte „Blumenhaus“, wurde inzwischen denkmalgerecht erneuert.

Barockgarten mit Wasserkunst

Der Barockgarten auf der Südseite des Schlosses ist sogar noch älter als der Park im Norden. Er stammt aus dem 18. Jahrhundert und wurde im Jahr 2009 originalgetreu restauriert. Auf vier Ebenen können Sie hier nun barocke Gartenkunst bestaunen. Vom Schloss aus spazieren Sie über Kieswege zwischen Rasenflächen und niedrigen Hecken und laufen an einem Springbrunnen und an bunten Blumenbeeten vorbei. Über eine breite Treppe gelangen Sie auf die drei oberen Terrassen dieses Parks. Die Gartenbaumeister der Barockzeit haben auch hier das Wasser als Gestaltungselement eingesetzt: Von jeder Ebene aus sprudeln kleine Wasserfälle durch speiende Steinfiguren hindurch auf die nächste Terrasse herab.

Auch dieser Barockgarten wurde im 19. Jahrhundert umgestaltet. Die Fürsten ließen damals neue Bäume pflanzen, von denen Sie auch heute noch einige prächtige Exemplare bewundern können. Besonders bemerkenswert ist eine opulente amerikanische Strauchkastanie an der Ostseite des Gartens. Hier können Sie dem Plätschern des Schweibachs lauschen, der die gesamte Parkanlage durchfließt.

Heute ein Gartendenkmal

Anfang des 20. Jahrhunderts gingen Schloss und Parkanlagen in den Besitz des Landes Lippe über. Im Jahr 1963 wechselte das Anwesen erneut den Besitzer: Es wurde der Gemeinde Schieder übertragen, die die Grünanlagen seitdem als Kurpark nutzt. 1999 wurde der Anlage sogar ein Titel verliehen: Wegen seiner großen Bedeutung für die Gartengeschichte der Region wurde der Schlosspark damals offiziell zum Gartendenkmal erklärt.

Anfahrt

Schlosspark Schieder
Im Kurpark 1
32816 Schieder-Schwalenberg

Tel.: 05282 969301 (Förderverein)
Schlosspark.Schieder@t-online.de
www.schlosspark-schieder.de

Weitere Informationen:
Tourist Information Schieder-Schwalenberg
Marktstr. 5
32816 Schieder-Schwalenberg

Telefon: 05282 60194
tourismus@schieder-schwalenberg.de
tourismus.schieder-schwalenberg.de

Schlosspark Schieder

Öffnungszeiten

ganzjährig zugänglich

Eintritt

Eintritt frei