check-circle Created with Sketch.
Bad Waldliesborn, Kurpark
Bad Waldliesborn, Kurpark
Bad Waldliesborn, Kurpark
Bad Waldliesborn, Kurpark
Bad Waldliesborn, Kurpark
Kurpark Bad Waldliesborn, Lippstadt
Kurpark Bad Waldliesborn, Lippstadt
Kurpark Bad Waldliesborn, Lippstadt
Kurpark Bad Waldliesborn, Lippstadt
Kurpark Bad Waldliesborn, Lippstadt
Kurpark Bad Waldliesborn, Lippstadt
Kurpark Bad Waldliesborn, Lippstadt
Kurpark Bad Waldliesborn, Lippstadt

Erholung, Abenteuer und Kultur: der Kurpark Bad Waldliesborn

Der Kurpark in Bad Waldliesborn ist eine grüne Oase, in der sich nicht nur Kurgäste des Heilbades entspannen können. Bei einem Spaziergang durch die weitläufige Anlage laufen Sie unter alten Bäumen entlang. Dabei können Sie neben exotischen Gehölzen auch eindrucksvolle Skulpturen entdecken. Im Sommer finden im Park viele Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Kinder können sich auf mehreren Spielplätzen und einem Minigolfplatz austoben.

Bad Waldliesborn verdankt den beiden Solequellen viel, die im Jahr 1900 hier entdeckt wurden. Damals hieß der Ort noch „Suderlage“ und bestand nur aus ein paar Bauernhöfen. Ab 1904 wurde rund um die Quellen ein Heilbad mit einem Bade- und einem Kurhaus errichtet. Die ehemalige Bauerschaft wandelte sich so zu einem beliebten Kurort, in dem neben einem großen Thermalsolebad inzwischen auch zwei Reha-Kliniken angesiedelt sind. Heute hat Bad Waldliesborn rund 5.000 Einwohner und gehört zu Lippstadt. Der Kurpark wurde im Jahr 1908 im Herzen des Ortes angelegt, seit 2009 wird er von einigen Bürgerinnen und Bürgern ehrenamtlich gepflegt und Instand gehalten, die sich zum Verein „Unser Kurpark“ zusammengeschlossen haben.

Besonderheiten:

  • Kurpark mit heimischen und exotischen Bäumen
  • Kunstobjekte
  • Sommerfest und andere Veranstaltungen

Baumentdeckerpfad und Kräuterführungen

Die botanische Vielfalt des Parks entdecken Sie am besten auf dem Baumentdeckerpfad. An 15 Stationen lernen Sie heimische Bäumen wie Buchen, Stieleichen oder Linden, aber auch exotische Gehölze kennen – zum Beispiel die kaukasische Flügelnuss. Im Frühjahr ist der nordamerikanische Tulpenbaum mit seinen tulpenähnlichen Blüten ein besonders prächtiger Anblick. Sie möchten mehr erfahren? Dann Sie an einer Themenführung teilnehmen, die regelmäßig angeboten wird.

Bad Lippspringe, Gartenschaupark

Baumentdeckerpfad und Kräuterführungen

Die 20 Hektar große Anlage bietet viele Möglichkeiten, sich zu erholen und zu entspannen. Spazieren Sie hier im Schatten stattlicher, alter Bäume und an weitläufigen Rasenflächen entlang. Auf einer der zahlreichen Bänke können Sie Pausen einlegen. Wenn Sie nicht zu Fuß gehen möchten, können Sie auch eine gemütliche Fahrt mit dem „Walibo“-Express unternehmen. Das Gefährt wurde nach dem Kurztitel für den Park benannt und transportiert bis zu 40 Personen bei entspannten 25 Kilometern pro Stunde durch die Anlage.

Die botanische Vielfalt des Parks entdecken Sie am besten auf dem Baumentdeckerpfad. An 15 Stationen lernen Sie heimische Bäumen wie Buchen, Stieleichen oder Linden, aber auch exotische Gehölze kennen – zum Beispiel die kaukasische Flügelnuss. Im Frühjahr ist der nordamerikanische Tulpenbaum mit seinen tulpenähnlichen Blüten ein besonders prächtiger Anblick. Sie möchten mehr erfahren? Dann Sie an einer Themenführung teilnehmen, die regelmäßig angeboten wird.

Spielplätze und Minigolf

Darüber hinaus dürften vor allem für Familien mit Kindern die Spiel- und Freizeitangebote interessant sein, die der Kurpark bereithält. Die kleinen Gäste dürfen sich zum Beispiel auf einem der Spielplätze austoben – oder die ganze Familie tritt auf dem Minigolfplatz oder der Boule-Bahn gegeneinander an.

Kunst und Kultur für Klein und Groß

Neben dem Sommerfest auf der Wiese vor dem Musikpavillon finden jedes Jahr viele Kulturveranstaltungen im Kurpark statt. Übrigens kommen Kulturbegeisterte bei einem Spaziergang durch den Park auch zu jeder anderen Jahreszeit auf ihre Kosten. Sie können auf Ihrem Rundgang über 20 ausdrucksstarke Bronzeskulpturen des Künstlers Bernhard Kleinhans entdecken, die in den 1970er-Jahren im Rahmen einer Kunstausstellung hier aufgestellt wurden. Kleinhans wurde im Jahr 1956 in Westfalen und darüber hinaus bekannt, weil er damals mit dem Kunstpreis „Jung-Westfalen“ ausgezeichnet wurde.

Anfahrt

Kurpark Bad Waldliesborn
Quellenstraße 72
59556 Bad Waldliesborn

Besucherinformationen:

Touristik & Marketing GmbH Bad Waldliesborn
Haus des Gastes
Quellenstraße 72
59556 Bad Waldliesborn

Tel.: 02941 948800
info@lippstadt-badwaldliesborn.de
www.lippstadt-badwaldliesborn.de

 

 

Kurpark Bad Waldliesborn

Öffnungszeiten

ganzjährig zugänglich

Eintritt

Eintritt frei