check-circle Created with Sketch.

Gärten am Camenhof in Soest

Gärten am Camenhof in Soest

Die hohe Kunst der Gartengestaltung: die Gärten am Camenhof in Soest

Magnolienhof, Rosa Garten, Bauern- oder Küchengarten – so lauten nur einige der Namen von Grünanlagen am Soester Camenhof. Das verrät schon, dass Sie sich hier auf besonders schöne Kombinationen verschiedenster Pflanzenarten und -farben freuen dürfen. Mehr als 20 abwechslungsreiche Themengärten haben die Landschaftsarchitekten Jutta und Dietmar Münstermann auf ihrem Hof im Laufe der Jahre gestaltet. Das Anwesen liegt nördlich des Stadtgebiets inmitten von Wiesen und Feldern. Hier blüht es vom Frühsommer bis zum ersten Frost durchgängig, so dass ein Besuch bei den beiden sich fast das ganze Jahr über lohnt.

Die Gärten am Camenhof

Was die Münstermanns auf ihrem Grundstück in Soest auf einer Fläche von rund zehn Hektar geschaffen haben, ist wahrhaftig die hohe Kunst der Gartengestaltung. Sie haben die vielen Pflanzen, Blumen, Bäume und Sträucher nämlich nicht nur nach Themen und den optimalen Licht- und Bodenbedingungen der einzelnen Pflanzen zusammengestellt, sondern auch nach den Farben der Blüten und Blätter, nach der Wuchsform und nach dem Erscheinungsbild der Pflanzen insgesamt. 

Besonderheiten:

  • 60.000 Tulpen und andere blühende Blumen 
  • Kulturveranstaltungen im Sommer
  • Siegerlandmuseum
  • Ausblick auf die Altstadt

Farbenfrohe Gärten in blau, weiß, rot

Am besten beginnen Sie Ihren Rundgang über den Camenhof am so genannten Langen Gang. Dieser Weg führt Sie zu einem etwas abgesenkt angelegten Garten, der gleich einen schönen ersten Eindruck davon vermittelt, wie gekonnt die Münstermanns die Farben von Blüten und Blättern bei ihren Bepflanzungen einsetzen: Im Senkgarten umrahmen streng geschnittene Buchsbaumhecken schöne Beete aus Blütenpflanzen, die in verschiedenen Blautönen leuchten. Im Zentrum dieses fast meditativ anmutenden Gartens liegt ein sternförmiges Wasserbecken mit ebenfalls blau blühendem Hechtkraut. Auch die blauen Vasen und Bänke greifen diese Farbe auf. 
Im angrenzenden Bauerngarten spazieren Sie erneut an Buchsbaumhecken entlang. Hier begrenzen die Hecken die quadratisch angelegten Kräuter- und Gemüsebeete, wie es für diese Art von Nutzgärten in früheren Jahrhunderten typisch war. 

Soest, Camenhof

Minimalistische Ordnung und rosa Blütenmeer

Noch lebendiger wirkt der nächste Garten, der fast wie eine Oase angelegt ist. In der Mitte liegt ein großer Teich. Wenn Sie Lust auf eine Pause haben, können Sie sich hier auf eines der Holzdecks am Wasser setzen und die Aussicht auf die üppige Natur um Sie herum genießen. Hier wachsen Rohrkolben neben Uferpflanzen – und Sumpfzypressen erstrahlen neben luftigem Bambus in sattem Grün. 

Wenige Schritte weiter erwartet Sie wieder ein vollkommen anderer Anblick, denn im nächsten Garten thront eine majestätische Lotosblume auf ihrem Wasserbett. Sie ist umgeben von einer streng minimalistisch gestalteten Anlage. Ordnung war hier das Gestaltungsprinzip.
Im benachbarten Feierabendgarten können Sie Blumen in den Farben des Sonnenuntergangs wachsen sehen. Aber auch die Rosen, Malven und Sommerblumen in der passenderweise „Rosa Garten“ getauften Anlage daneben werden Sie nicht nur mit ihren zarten und kräftigen Farben, sondern auch mit ihrem Duft begeistern. 

Bäume und Sträucher: Grundlage der Gestaltung

Wenn Sie durch diese abwechslungsreichen Themengärten spazieren, sollten Sie auch auf die markanten großen Bäume und Sträucher achten, die hier wachsen. Darunter sind nämlich einige Raritäten, zum Beispiel ein asiatischer Seidenbaum mit zarten Federblüten. Aber auch die stattliche Rotbuche, die Ihnen schon bei Ihrer Ankunft im Hof auffallen wird, ist ein beeindruckendes Gewächs. Das Besondere an diesem Baum ist, dass seine Blätter im Frühjahr rot und im Sommer grünweiß leuchten. 

Diese ausgefallenen Baumarten gibt es schon sehr lange am Camenhof: Dietmar Münstermanns Großeltern waren früher gut mit dem Gärtnermeister einer Soester Baumschule befreundet. Von ihm bekamen sie einige exotische Bäume und Sträucher zur Verfügung gestellt, die sonst in westfälischen Bauerngärten eigentlich nicht zu finden sind – wie die Rotbuche und der Seidenbaum. 

Soest, Camenhof
Soest, Camenhof
Soest, Camenhof
Soest, Camenhof
Soest, Camenhof

Anfahrt

Die Gärten am Camenhof
Hof Münstermann - Camenhof
Camenhof 1 (Navi: Kamenhof 1)
59494 Soest

Telefon: 02921 81588
muenstermann-camenhof@gmx.de
www.tourismus-kreis-soest.de

Die Gärten am Camenhof Hof Münstermann

Öffnungszeiten

Zu den Öffnungszeiten

Eintritt

Zu den Eintrittspreisen