check-circle Created with Sketch.

Gradierwerk im Kurpark Bad Sassendorf

Der Kurpark in Bad Sassendorf

Mit allen Sinnen genießen: der Kurpark Bad Sassendorf

Im Kurpark Bad Sassendorf spazieren Sie durch Themengärten und an malerischen Teichen, einem renaturisierten Bachlauf, alten Bäumen und Kunstwerken entlang. Herausragend ist das in 2020 wiedereröffnete Gradierwerk, in dem Sie gesunde Salzluft einatmen. Zu erleben ist heute ein neues, 73 Meter langes Bauwerk, das sich durch eine einzigartige Architektur auszeichnet. Geblieben ist die Funktion des Gradierwerks als Freiluft-Inhalatorium, das zum gesunden Durchatmen und zum Entdecken einlädt. Schließt man die Augen und hört dem an Schwarzdornzweigen herabtropfenden Solewasser zu, könnte man das salzige Aroma der Luft fast mit einer frischen Seebrise verwechseln.

Ein Rundgang durch die rund 30 Hektar große Parkanlage ist zudem ein Erlebnis für alle Sinne: im duftenden Rosengarten die Blütenpracht genießen oder im lichten Wald die farbenfrohe Rhododendrenblüte bewundern. Auch Familien und Kinder haben im Kurpark einiges zu entdecken. Eine neu entstandene Adventure-Golfanlage, ein Barfußpfad oder ein Niedrigseilgarten bieten jede Menge Spaß. 

Bad Sassendorf liegt zwischen dem Sauerland und dem Münsterland und hat eine über 800 Jahre lange Geschichte. Das ehemalige Sälzerdorf wird auch „Das gute Stück Westfalens“ genannt und bietet als staatlich anerkanntes Moor- und Soleheilbad viele Möglichkeiten der Therapie und Erholung. Ein wunderschöner Platz dafür ist der ausgedehnte Kurpark im Ortszentrum. Nachtführungen, Konzerte im Musikpavillon und viele andere Veranstaltungen machen den Park zu einem beliebten grünen Herz des Ortes, der jedes Jahr tausende Besucher anlockt. Auch im Herbst ist er mit seinen leuchtend bunten Bäumen eine Oase der Erholung.

Besonderheiten:

  • neu eröffnetes Erlebnis-Gradierwerk
  • Themengärten und über 300 Baum- und Straucharten
  • Adventure-Golfanlage
  • Barfußpfad und Niedrigseilgarten
  • Viele Veranstaltungen

Kurpark 3.0Interaktion, Prävention, Inklusion

Die neue „Gartenspange“ ist ein Beispiel für das Kurpark-Projekt „Kurpark 3.0 - Interaktion, Prävention, Inklusion“. Üppige Beete, dessen Randfassungen gleichzeitig als Bänke dienen, laden zum Verweilen und Genießen ein. Dazwischen befinden sich auch Sitzgruppen, an denen Rollstuhlfahrer Platz nehmen und teilhaben können.

Der Bach, der 2018 sein altes, schnurgerades Bachbett verlassen hat, schlängelt sich nun durch den Kurpark. Mit der Laufverlängerung wurden das Bachbett und die Uferbereiche naturnah neu strukturiert. Dies trägt zu einer Verbesserung der Gewässerqualität bei und fördert die Tier- und Pflanzenwelt im und am Wasser. Für die Kurpark-Besucher:innen sind neben neuen Wegen und Brücken, auch neue Blickwinkel und lauschige Plätze zum Verweilen entstanden.

Neu sind außerdem die Adventuregolf-Anlage, der Barfußpfad, der Niedrigseilgarten und die barrierefreie Terrasse am Teich, ebenfalls Teil des Kurpark-Projekts „Kurpark 3.0 - Interaktion, Prävention, Inklusion“.

Rosenau im Kurpark Bad Sassendorf (Helene Janzen_2V8A8575)

Beliebte Themengärten

Neben all` den Neuerungen erfreuen sich die Themengärten weiterhin großer Beliebtheit. Ein Dufterlebnis, das auch den Augen schmeichelt, ist der Rosengarten. Im leicht ansteigenden, etwa sieben Hektar großen Garten wachsen 80 verschiedene Arten der Königin der Blumen. Von Weiß über zartes Hellrosa und Gelb zu dunklem Rot sind alle Farbschattierungen vertreten. Nicht minder farb- und sortenreich ist der neun Hektar große Rhododendrenpark. Die prächtigen Pflanzen blühen von Mai bis in den Juni herrlich bunt und ihre Üppigkeit beeindruckt die Besucher*innen seit Ende der 80er Jahre.

Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen

Neben Erholung, Entspannung und Ruhe bietet der Kurpark zusätzlich Raum für Aktivität, Kultur und Genuss. So dient das Kopfbauwerk des Gradierwerks in den Sommermonaten als Bühne für Konzerte verschiedenster Art. Wöchentlich stehen außerdem beispielsweise Kurse wie „Fit im Kurpark“ oder „Yoga am Gradierwerk“ auf dem Programm.

Als Kulisse fungiert der Kurpark verteilt übers Jahr für Veranstaltungen wie den Handwerkermarkt, den Sälzermarkt, das Rosengartenfest, den Herbstmarkt und das Weihnachtsdorf.

Ausflüge in die Umgebung: Wildpark, Rad- und Wanderrouten

Wenn Sie möchten, können zum Abschluss Ihres Spaziergangs den Kurpark im Südwesten verlassen und noch durch eine weitere Grünanlage spazieren. Nach einem knapp zehnminütigen Fußweg erreichen Sie einen 15 Hektar großen Wildpark, den Freiherr-von-Wintzingerode-Park an der Hepper Straße. Das Besondere an dieser Anlage ist, dass hier unter anderem Pfauen und Damhirsche frei umherlaufen. Das ist vor allem für Kinder ein faszinierender Anblick, denn die Tiere wirken ohne störenden Zaun noch einmal ganz anders und sehr nah. 

 

In der direkten und weiteren Umgebung liegen aber noch viele andere spannende Ausflugsziele. Vom Kurpark aus erreichen Sie mit dem Rad zum Beispiel schnell das Naturschutz- und Moorabbaugebiet „Woeste“, aus dem auch das Moor für das Heilbad in Bad Sassendorf bezogen wird. Hier können Sie schottische Hochlandrinder und Wasserbüffel in freier Wildbahn sehen. Auch einer Wanderung ins umliegende Sauerland steht nichts im Wege: Bad Sassendorf ist von einem ganzen Netz aus Spazier- und Wanderrouten unterschiedlicher Längen umgeben, die gut gekennzeichnet sind. 

Bad Sassendorf Kurpark
Kurpark Bad Sassendorf
Kurpark Bad Sassendorf
Kurpark Bad Sassendorf
Bad Sassendorf Kurpark
Kurpark Bad Sassendorf
Bad Sassendorf Kurpark
Kurpark Bad Sassendorf
Bad Sassendorf Kurpark
Kurpark Bad Sassendorf, Westfaelische Salzwelten

Anfahrt

Parkplätze:

Gegenüber der Börde Therme, Gartenstraße 26
Rosengarten, Weslarner Straße 27

Weitere Anfahrtsinformationen:

Bahnhof Bad Sassendorf fußläufig erreichbar

Gäste Information & Marketing Bad Sassendorf
Kaiserstraße 14
59505 Bad Sassendorf

Tel.: 02921 943 3456
Fax: 02921 943 3459
info@badsassendorf.de
https://www.badsassendorf.de/de/Erleben-Geniessen/Kurpark

Bad Sassendorf Kurpark

Öffnungszeiten

durchgehend geöffnet

Eintritt

Eintritt frei

Die Preise für die Adventure-Golfanlage entnehmen Sie bitte hier.