check-circle Created with Sketch.

Gelsenkirchen, Revierpark Nienhausen

Revierpark Nienhausen in Gelsenkirchen

Spazieren, Schwimmen, Sport und Spiel: der Revierpark Nienhausen in Gelsenkirchen

Der Revierpark Nienhausen in Gelsenkirchen ist eine der ältesten Grünanlagen im Ruhrgebiet. Die 30 Hektar große Freizeitanlage entstand in den 1970er-Jahren und liegt zwischen der Gelsenkirchener Altstadt und dem Stadtteil Katernberg. Hier erwartet Sie ein malerischer Waldpark mit einem Bootsteich und Spazierwegen, der zum entspannten Flanieren über Wiesen und unter alten Bäumen einlädt. Dieses Ausflugsziel wird seit 2011 durch einen „Gesundheitspark“ mit einer großzügigen Badelandschaft, mehreren Sportanlagen und einem Minigolfplatz ergänzt. Für Kinder gibt es im Park Spielplätze und eine Lama-Anlage zu entdecken, auf der sie die freundlichen Tiere hautnah erleben können. In einem Restaurant am Bootsteich können Sie Ihren Besuch entspannt ausklingen lassen.

Der Revierpark Nienhausen wurde im Jahr 1972 eröffnet. Er war der zweite Park seiner Art im Ruhrgebiet und entstand damals rund um das ehemalige Gut Nienhausen, dessen Geschichte bis ins Jahr 835 zurückreicht. Ab 1358 gehörte der so genannte „Oberhof“ auf dem Anwesen der Familie Nienhausen, nach der die Anlage heute benannt ist. Allerdings waren die Besitzverhältnisse danach lange Zeit unklar: Im Jahr 1803 etwa wollte Preußen aus dem Oberhof einen staatlichen Domänenbesitz machen. Dagegen wehrte sich die Familie Nienhausen mit allen juristischen Mitteln – und war erfolgreich. Der Rechtsstreit war 1824 beendet und das Anwesen wurde der Familie Nienhausen als Eigentum zuerkannt. Sie baute später ein Wirtschaftsgebäude und ein Wohnhaus auf dem Gelände, die jedoch im Zweiten Weltkrieg durch Bomben zerstört wurden.

Besonderheiten:

  • ruhiger Waldpark mit Spazierwegen, Bootsteich und Restaurant
  • Badelandschaft und Sportanlagen im „Gesundheitspark“
  • Spielplätze und Lama-Wiese

Alles begann mit einem Waldpark

Schon 1914 hatte der damalige Eigentümer Ernst Nienhausen einen Teil der Ländereien des Guts an die „Zeche Zollverein“ verkauft. Kurze Zeit später, in den 1920er-Jahren, entstand auf diesem Gelände ein Waldpark. Das Terrassencafé – heute ein Restaurant –, der Bootsteich und die Spazierwege in diesem Teil des Parks sind aus dieser Zeit noch erhalten. 

Die übrigen landwirtschaftlichen Flächen wurden bis 1968 verpachtet. Schließlich erwarb das Land NRW das Gelände und verkaufte es weiter an die Stadt Gelsenkirchen. Damit konnte das Projekt „Revierpark“ starten. Der Architekt Friedhelm Flöttmann und der Landschaftsarchitekt Heinz Hermann Eckebrecht planten diesen 30 Hektar großen Freizeitpark im Auftrag der Stadt ab 1969. Heute liegen auf dem Gelände das „Forum Nienhausen“, ein Bürger- und Veranstaltungsort, verschiedene Spiel- und Parkbereiche und der „Gesundheitspark“.

Gelsenkirchen, Revierpark Nienhausen

Badelandschaft, Spielplätze und Lamas

Der Gesundheitspark entstand zwischen 2009 und 2011 und gehört heute fest zum Revierpark. Hier können Sie sich auf mehreren Sportplätzen auspowern, auf einer Minigolfanlage gegeneinander antreten oder in einer riesigen Badelandschaft schwimmen und entspannen. Ein Hallenbad und ein beheiztes Freibad gehören ebenso zum Angebot wie ein Solebad, ein Wellnessbereich und mehrere Saunen. Kinder können sich besonders im Wellenbad austoben – oder, außerhalb der Badelandschaft, auf mehreren Spielplätzen im Park. Auf dem Gelände liegt auch eine Lama-Wiese, auf der die südamerikanischen Tiere gestreichelt und gefüttert werden dürfen. Im Rahmen von Lama-Schnuppertouren durch den Park dürfen die Tiere in Begleitung sogar an der Leine geführt werden. Darüber hinaus werden die Lamas auch zur Therapie eingesetzt.

Gelsenkirchen, Revierpark Nienhausen
Gelsenkirchen, Revierpark Nienhausen
Gelsenkirchen, Revierpark Nienhausen
Gelsenkirchen, Revierpark Nienhausen

Anfahrt

Gesundheitspark Nienhausen
Feldmarkstraße 201
D-45883 Gelsenkirchen

Besucherinformationen:
Stadt- und Tourist-Info
Eberststraße 1
45879 Gelsenkirchen

Tel.: 0209 1693968
touristinfo@gelsenkirchen.de

Gesundheitspark Nienhausen

Öffnungszeiten

Ganzjährig geöffnet

Eintritt

Eintritt für den Park ist frei