check-circle Created with Sketch.
Dorsten, Maria Lindenhof, Apfelhain, Essbar
Dorsten, Maria Lindenhof, Apfelhain, Essbar
Dorsten, Maria Lindenhof, Apfelhain, Essbar

Maria Lindenhof, Apfelhain, Essbar in Dorsten

Der Wohnhausgarten wurde in Abstimmung und nur mit Bewohnern des Hauses in Eigenregie erstellt. Ursprung war ein Wirtschaftshof, der zum Außenwohnzimmer mutieren sollte.
Der Apfelhain wird von uns gepflegt und wurde mit der Idee gebaut, die Stadtteile zusammen zuführen.
Die Essbar ist unser aktuelles Projekt und soll im Sommer die ersten Früchte tragen.
Anbauen, pflegen, ernten mit allen Menschen, die Spaß daran haben, mit anderen Natur essbar zu machen.

Geöffnet am

Sonntag, 13. Juni 2021, 11-18 Uhr
Der Park ist außerdem ganzjährig öffentlich zugänglich.
 

Veranstaltungen

Sonntag, 13. Juni 2021

Garten lebendig machen

Uhrzeit: 11:00 Uhr und 14:30 Uhr
Treffpunkt: Eingang WohnhausGarten

Geschichte über Entstehung der Anlage mit Bewohnern

 

Dorsten, Maria Lindenhof, Apfelhain, Essbar

Sonntag, 13. Juni 2021

Essbar

Uhrzeit: 12:00 Uhr
Treffpunkt: Gartenhütte

Projektvorstellung, Essbarer- Garten als Begegnung im öffentlichen Raum

Dorsten, Maria Lindenhof, Apfelhain, Essbar

Service-Informationen

Anbindung per Bus und Bahn
Altenzentrum Maria Lindenhof Taxibus TB279

Eintrittspreise
Spende für weitere Unterstützung der Essbar

Besondere Hinweise
-

Getränke-/ Essensangebot
Diverses aus der Essbar und Getränke

Angebote für Kinder
Essbar selber machen

Barrierefrei
zum Teil

Sitzgelegenheiten
ja

Parkplätze
ja, im Werth 57

WC vorhanden
ja, im VIB Vereinshaus im Bürgerpark

Größe des Gartens
200 m² im Wohhausgarten
1.000 m² im öffentlichen Bereich

Anfahrt

Maria Lindenhof
Im Werth 65
46282 Dorsten

Kontakt für Besucher:

LWL Wohnhaus Garten
Bernd Pape
Im Werth 65
46282 Dorsten

pape.bernd@lwl.org
Mobil.: 0177 3349820

Hinweis:

Bitte informieren Sie sich im Vorfeld bei den jeweiligen Gärten und Parks, die Sie besuchen möchten, ob geplante Veranstaltungen stattfinden können und die Öffnungzeiten aufgrund der Coronaschutzmaßnahmen aktuell sind.