URL: http://www.gaerten-in-westfalen.de/tag-der-gaerten-parks/tag-der-gaerten-parks-2019/Ibbenbueren-Botanischer-Garten-Loismann

Ibbenbüren-Dörenthe: Botanischer Garten Loismann

Die Geschichte des Garten Loismann geht bis in die Jahre 1894/95 zurück. Beim Bau des Dortmund-Ems-Kanals wurde der Aushub auf dem Land des Bauern Bernhard Loismann sen. zu einem Hügel aufgeschüttet. Da dieses Land dadurch seine landwirtschaftliche Nutzbarkeit verlor und die zunächst angepflanzten Obstbäume nicht den gewünschten Ertrag erzielten, begann Bernhard Loismann sen. und später sein Sohn Karl Loismann einheimische und fremdländische Bäume und Sträucher anzupflanzen.

Heute bietet der Garten eine sehenswerte Vielfalt verschiedener Bäume und Sträucher. Zu den interessanten Gehölzen gehören u.a. ein über 30 m hoher Mammutbaum, eine 20 m hohe Honoki-Magnolie, deren ca. 20 cm große duftende Blüten Anfang Juni erscheinen, ein „Taschentuchbaum“, ein Tulpenbaum und ein Hänge-Fächerblattbaum (Gingko biloba „Pendula“).

 

Größe: ca. 1,5 Hektar