Karte Münsterland Ostwestfalen-Lippe Ruhrgebiet Südwestfalen
Filteroptionen

Filteroptionen









 

Tag der Gärten & Parks 2017
am 10. und 11. Juni

 

Das Wochenende steht unter dem Motto "Hier blüht Dir was!". Wir freuen uns auf Ihre wunderbaren Kleinode und prachtvollen Anlagen.

 

Unter dem Motto „Hier blüht Dir was!“ präsentieren sich beim sechsten Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe am 10. und 11. Juni 2017 hochherrschaftliche Anlagen ebenso wie gepflegte Kurparks oder private idyllische Oasen.

Prachtvolle Blumenrabatten, bunte Staudenbeete, blühende Sträucher läuten den Sommer ein und laden überall in der Region zu einem Wochenende inmitten grüner Anlagen ein.

Viele Menschen in Westfalen-Lippe haben den „grünen Daumen“ und verwandeln ihre Privatgärten in sehenswerte Kunstwerke – wahre Quellen der Kreativität und Inspiration. Solche Anlagen sind normalerweise nicht öffentlich zugänglich. Am Tag der Gärten und Parks jedoch machen die Besitzer eine Ausnahme und öffnen weit ihre Pforten für Interessierte.

Führungen, manchmal zu speziellen Themen, Konzerte oder Lesungen lockern das Wochenende auf und bringen den Gästen das grüne Kulturgut der Region näher. Bei so viel Farbenpracht und Abwechslung lohnt es sich, die Kamera mitzunehmen: Bei einem Fotowettbewerb entstehen nicht nur schöne Erinnerungen – es gibt auch etwas zu gewinnen.

Hier finden Sie Tipps für Ihre Pressearbeit. Haben Sie weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Projekt "Kultur in Westfalen"
Anna Kopetsch, Telefon 0251 591-3506, E-Mail Kultur-in-Westfalen@lwl.org

Tipps für die eigene Pressearbeit

In unserem Leitfaden finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Leitfaden

Willkommen im Portal der Gartenkultur in Westfalen-Lippe!

Diese Seite bietet Ihnen umfangreiche Informationen zu Gärten und Parks in Westfalen. Verschaffen Sie sich einen Eindruck von der Vielfalt an Anlagen in der Region, von den Gärten an mittelalterlichen Klosteranlagen über Barock- und Landschaftsparks bis hin zu zeitgenössischen Parkanlagen. Erfahren Sie hier mehr über die 120 Gärten und Parks – von der Geschichte der Anlagen über die oftmals im Laufe der Zeit erfolgten Veränderungen bis zu ihrer heutigen Nutzung.