Karte Münsterland Ostwestfalen-Lippe Ruhrgebiet Südwestfalen
Filteroptionen

Filteroptionen









Flanieren und Fotografieren: Westfälisch-lippische Gartenkultur für Entdecker

Historische Anlagen und modern gestaltete Landschaftsparks, Blütenzauber, Hecken, Brücken und Teiche, Kunstprojekte und Kräuter-Workshops: Viel zu erleben gab es beim Tag der Gärten und Parks am 13. und 14. Juni 2015. Rund 40.000 Besucher nutzen das zweite Wochenende im Juni zum Flanieren durch lauschige Gartenparadiese, holten sich Anregungen und kamen mit anderen Gartenliebhabern ins Gespräch.

„Natürlich schön“ – so das Veranstaltungsmotto – präsentierten sich rund 150 Anlagen im Münsterland und Ruhrgebiet, in Südwestfalen und Ostwestfalen-Lippe. Einige davon hatten ihre Pforten exklusiv zu diesem Anlass für das Publikum geöffnet. Eine Gelegenheit, für die viele Besucher auch längere Anfahrtswege nicht scheuten: Die wohl weiteste Anreise hatte eine junge Frau aus Österreich.

Ein Höhepunkt des Tages der Gärten und Parks war die Auftaktveranstaltung zur Musikreihe „Trompetenbaum & Geigenfeige“: Die Big Band der Universität Münster bot den Zuhörern im Garten der Burg Hülshoff in Havixbeck ein swingendes Klangerlebnis. Auch die Eröffnung der diesjährigen Freien Gartenakademie war ins Programm eingebunden. Künstler Wim Weppelmann lud in seinen Privatgarten in Münster ein und präsentierte ein ansprechendes Kulturprogramm rund um die Themen Garten und Natur. Beide Kulturreihen laufen mit verschiedenen Veranstaltungen noch bis zum Spätsommer.

Sehr zufrieden mit dem Erfolg der Veranstaltung zeigte sich der LWL, kam von Seiten der Besucher und Gartenbesitzer doch durchweg positives Feedback zurück. Begeistert zeigten sich die Gäste von Aktionen wie Walking Acts und Gartenlesungen. Und drückten immer wieder auf den Auslöser ihrer Kamera, um Motive für den LWL-Fotowettbewerb einzufangen. Bis zum Einsendeschluss am 21. Juni haben Hobbyfotografen noch die Möglichkeit, ihre Bilder auf www.gaerten-in-westfalen.de hochzuladen. Hauptgewinn der Aktion ist eine Gartenkulturreise im Wert von rund 400 Euro.

Auch im nächsten Jahr findet der Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe am zweiten Juni-Wochenende, statt – dann am 11. und 12. des Frühsommer-Monats und mit einem neuen Motto. Zurzeit sind die Veranstalter damit befasst, die Fragebögen der teilnehmenden Gartenbesitzer und -betreiber auszuwerten.

Impressionen von den insgesamt mehr als 600 kulturell bedeutenden Garten- und Parkanlagen in Westfalen-Lippe präsentiert das Portal www.gaerten-in-westfalen.de. Viele haben regelmäßig geöffnet sind einen Ausflug wert.

Beitrag von Radio Hellweg zum "Tag der Gärten & Parks in Westfalen-Lippe"

Besondere Veranstaltungen am "Tag der Gärten & Parks in Westfalen-Lippe"


Willkommen im Portal der Gartenkultur in Westfalen-Lippe!

Diese Seite bietet Ihnen umfangreiche Informationen zu Gärten und Parks in Westfalen. Verschaffen Sie sich einen Eindruck von der Vielfalt an Anlagen in der Region, von den Gärten an mittelalterlichen Klosteranlagen über Barock- und Landschaftsparks bis hin zu zeitgenössischen Parkanlagen. Erfahren Sie hier mehr über die 120 Gärten und Parks – von der Geschichte der Anlagen über die oftmals im Laufe der Zeit erfolgten Veränderungen bis zu ihrer heutigen Nutzung.