Karte Münsterland Ostwestfalen-Lippe Ruhrgebiet Südwestfalen
Filteroptionen

Filteroptionen









Gartenschau Bad Lippspringe: Blumenpracht & Waldidylle

Für Liebhaber von Blumen, Gärten und Parks gibt es eine neue Top-Adresse: die Gartenschau Bad Lippspringe. Dieses Areal ist aus der sehr erfolgreichen Landesgartenschau 2017 hervorgegangen, die die Besuchererwartungen deutlich übertroffen hat. Mit der Gartenschau Bad Lippspringe hat der Heilklimatische Kurort der Premium Class, idyllisch gelegen zwischen Eggegebirge und Teutoburger Wald sowie am Rande der Senne, etwas Besonderes zu bieten. Unter dem Motto „Blumenpracht & Waldidylle“ gibt es auf 30 Hektar imposante Blütenmeere, verschiedene Themen- und Mustergärten, einen völlig neu inszenierten Wald sowie die romantischen Mersmannteiche.

Die einzigartige Konzeption der Gartenschau Bad Lippspringe überzeugt: In direkter Anbindung an die Innenstadt vereint das Gelände farbenfrohe Blumen und kreative Gärten im Kaiser-Karls-Park mit dem besonderen Zauber einer gewachsenen Kulisse im Waldpark. Die neu inszenierte Waldkulisse mit Jahrzehnte alten Bäumen und vielen schattigen Bereichen sowie eine große Spielwelt der Elfen und Trolle sind die lebendige Erinnerung an die Landesgartenschau 2017.

Die Gartenschau Bad Lippspringe ist ganzjährig mit einer Hauptsaison (15. April bis 14. Oktober) und einer Nebensaison (15. Oktober bis 14. April) geöffnet. Neben den heimischen Bürgern und Familien mit Kindern wendet sich die Gartenschau auch mit ihrem attraktiven Veranstaltungsangebot an Best Ager mit einem besonderen Interesse an Blumen, Gärten und Parks.

Bad Lippspringe hat viel zu bieten

Erstmalig urkundlich erwähnt wurde die Stadt Bad Lippspringe im Jahr 780 in den Reichsannalen Karls des Großen. An der Quelle der Lippe, des längsten Flusses in Nordrhein-Westfalen, fanden damals mehrere Reichsversammlungen statt. Das erste Stadtrecht erhielt Bad Lippspringe im Jahr 1445, das heutige Stadtrecht stammt aus dem Jahr 1921. Mit der Entdeckung der Arminius-Quelle im Jahr 1832 startete der Kurbetrieb. Bad Lippspringe ist der einzige Ort in Nordrhein-Westfalen, der die Bezeichnungen Heilbad und Heilklimatischer Kurort führen darf.

Mehrere Alleinstellungsmerkmale

Zu den Besonderheiten von Bad Lippspringe zählt die direkte Verbindung zwischen Innenstadt und Kurwald, die ein bislang einmaliges Szenario für die Landesgartenschau in Nordrhein-Westfalen darstellte. Neben der Waldkulisse verfügt die Gartenschau Bad Lippspringe über weitere Alleinstellungsmerkmale. Dazu zählt auch eine große Spielwelt mit elf individuell gestalteten Spielpunkten, die unter dem Motto „Die Welt der Elfen und Trolle“ steht und in dieser Form einzigartig in Deutschland ist. Eine weitere Besonderheit stellt der GlaubensGarten dar, in dem alle Religionsgemeinschaften am Standort ein gemeinsames Angebot präsentieren.

Mystische Spielwelt der Elfen und Trolle

Der große Waldspielplatz „Elfenheim“ befindet sich oberhalb der Veranstaltungsfläche Adlerwiese und bietet ausgiebigen Kletterspaß zwischen den Bäumen. Die Spielpunkte in der Welt der Elfen sind filigran gestaltet mit schmalen, in die Natur eingefügten Holzstämmen und schwebenden Kokons. Netzkletterflächen und Rutschstangen sorgen für Abenteuerspaß und geben der Spielwelt eine beeindruckende Transparenz.

Die markanteste Station in der Welt der Trolle ist der Waldspielplatz „Trollenburg“, bei dem Abenteuerlustige voll auf ihre Kosten kommen. Der sechs Meter hohe und wuchtige Turm aus großen Baumstämmen mit Kettenvorhang und einer acht Meter langen Röhrenrutsche in Rost-Optik stellt das Pendant zur feinen Welt der Elfen dar.

In der Welt der Elfen gibt es drei weitere Spielpunkte: die blattförmigen, an Bäumen hängenden „Elfenschaukeln“, die drehbaren Sitzskulpturen „Blütensitze“ und die „Elfenschleife“. Die Welt der Trolle beinhaltet die folgenden weiteren Orte: ein überdimensionaler Sitz mit Rückenlehne („Trollenthron“), das „Trollenterrain“, der „Balkensteig“, „der Trollenring“, das „Trollenseil“ und das „Trollentor“.

Willkommen im Portal der Gartenkultur in Westfalen-Lippe!

Diese Seite bietet Ihnen umfangreiche Informationen zu Gärten und Parks in Westfalen. Verschaffen Sie sich einen Eindruck von der Vielfalt an Anlagen in der Region, von den Gärten an mittelalterlichen Klosteranlagen über Barock- und Landschaftsparks bis hin zu zeitgenössischen Parkanlagen. Erfahren Sie hier mehr über die 120 Gärten und Parks – von der Geschichte der Anlagen über die oftmals im Laufe der Zeit erfolgten Veränderungen bis zu ihrer heutigen Nutzung.